27. internationaler Tag gegen Lärm am 24. April 2024

Wie klingt meine Umgebung?


Aktionen

  • Gewinnspiel für die steirische Bevölkerung
  • Aktionen in der Grazer Innenstadt
  • Schul-Kreativ-Wettbewerb für steirische Schulen

Sponsor


Bilder: Daria Kulkova/iStock, Alexander Levitsky/Shutterstock
Bilder: Daria Kulkova/iStock, Alexander Levitsky/Shutterstock

Tagtäglich sind wir den verschiedensten Schallquellen ausgesetzt, sei es in der Schule, bei der Arbeit oder in unserer Freizeit.

Wenn diese Geräusche als unangenehm oder sogar als potenziell gefährlich empfunden werden, sprechen wir von „Lärm“. Die Bewertung dieser Geräusche hängt zu einem Drittel von akustischen Variablen wie Schallpegel, Frequenz und Dauer ab, aber zu zwei Dritteln von persönlichen, subjektiven Faktoren wie eigener Lärmempfindlichkeit, Einstellung zur Lärmquelle, Kontrollierbarkeit der Geräusche, Gesundheitszustand und vielem mehr. Auch der Ort und die Zeit spielen eine entscheidende Rolle.

So kann Verkehrslärm und Musik dieselbe Lautstärke haben und doch werden die meisten Menschen die Geräusche aus dem Straßenverkehr als Lärm empfinden.


Am 27. internationalen Tag gegen Lärm wollen wir die Aufmerksamkeit auf die Geräusche unserer Umgebung lenken und gemeinsam für mehr Bewusstsein und Schutz vor Lärm eintreten.


gewinnspiel

Hast du gewusst, dass unser Gehirn auswählt, welche Geräusche für uns relevant sind. Es lässt uns etwa das Klappern des Geschirrs in der Küche hören, weil das Geräusch darauf hinweist, dass das Essen fertig ist. Aber es ignoriert das leise Summen des Kühlschranks, weil das im Moment nicht wichtig ist. Diese selektive Wahrnehmung hilft, dass wir nicht zu viele Informationen gleichzeitig verarbeiten müssen. Meist umgeben uns daher mehr Geräusche, als wir bewusst wahrnehmen.

 

Alle Steirer:innen aufgepasst! Wir wollen wissen, welche Geräusche dich in diesem Moment umgeben!

Nenne uns die Geräusche hier auf der Homepage oder auf Facebook und gewinn Gutscheine der Holding Graz.


Teilnahmeschluss 23. April 2024


>> zum Gewinnspiel


Schul-Kreativ-Wettbewerb

Bild: AaronAmat/iStock, Yulia Buchatskaya/Shutterstock, Alexander Levitsky/Shutterstock
Bild: AaronAmat/iStock, Yulia Buchatskaya/Shutterstock, Alexander Levitsky/Shutterstock

Möchten Sie Ihre Schüler:innen für die uns umgebenden Geräusche sensibilisieren?


Dann machen Sie beim Schul-Kreativ-Wettbewerb mit und nutzen Sie zusätzlich die Chance auf einen der attraktiven Preise:

1.    Preis: EUR 300,– für die Klassenkasse
2.    Preis: EUR 200,– für die Klassenkasse
3.    Preis: EUR 100,– für die Klassenkasse


So können Sie am Schul-Kreativ-Wettbewerb teilnehmen
Lassen Sie die Schüler:innen an einer Geräusche-Rallye teilnehmen. Dabei sollen sich die Kinder bzw. Jugendlichen 5 Minuten lang leise in der Schule bzw. im Schulumfeld auf die Suche nach unterschiedlichen Geräuschen machen und so viele wie möglich sammeln.


Die Geräusche-Rallye im Schulumfeld und die anschließende kreative Umsetzung kann auf zwei unterschiedliche Arten erfolgen:

  1. Geräusche-Rallye analog – per Stift und Papier
    Die bei der Rallye gesammelten Geräusche werden auf einem Papier notiert. Im Anschluss soll sich jede:r Schüler:in eines dieser Geräusche aussuchen und dieses bildnerisch zum Ausdruck bringen. Dies kann in Form von Zeichnungen, Collagen etc. erfolgen.
  2. Geräusche-Rallye digital – per App (empfohlen ab der 5. Schulstufe)
    Bei dieser Variante werden mithilfe der Audiobearbeitungs-App Super Sound die Geräusche per Handy gesammelt. In Folge können die einzelnen Aufnahmen mit der App geschnitten, gemischt und zu einer kreativen Audiodatei zusammengefügt werden. Eine ganz besondere Geräuschkulisse entsteht.

Es wird empfohlen, gemeinsam die unterschiedlichen Geräusche im Anschluss zu besprechen. Wer erzeugt diese Geräusche? Welche Geräusche empfindest du als angenehm und warum? Welche Geräusche empfindest du als Lärm und warum ist das so? Was könnte man unternehmen, damit es leiser wird?


Mit dieser Methode werden die Geräusche intensiv wahrgenommen und den jungen Menschen wird bewusst, wie viele Geräusche sie tatsächlich umgeben, was sich angenehm anhört oder was für sie Lärm ist.


Denn nicht alle Geräusche nehmen wir aktiv wahr. Bei der Wahrnehmung von Geräuschen funktioniert das Gehirn wie ein ständig arbeitender Filter, der das Gehörte selektieren und bewerten muss. Es fokussiert sich auf relevante Dinge und filtert unwichtige Geräusche heraus. Diese Fähigkeit des Gehirns ermöglicht es uns, uns auf das zu konzentrieren, was im Moment wichtig ist. Dennoch haben auch die nicht bewusst wahrgenommenen Geräusche Einfluss auf unser Wohlbefinden und unseren Körper.


Teilnahmebedingungen und Einreichung
Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die kreativen Beiträge (Audiodateien, Zeichnungen) sowie das Einreichformular bis spätestens 15. April 2024 bei uns eingelangt sein.


Die Übermittlung der Werke kann online, in Form von digitalen Fotos in hoher Auflösung oder per Post erfolgen. Werke, die uns per Post erreichen, können nach der Verlosung im Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark wieder abgeholt werden. Die eingereichten Audiodateien, Fotos bzw. Bilder werden exemplarisch auf unserer Homepage sowie auf unseren Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.


Unter allen Einsendungen ermittelt eine Jury die drei ausdrucksstärksten Kompositionen. Die Siegerbilder bzw. Sieger-Geräuschkulissen gewinnen stellvertretend für die gesamte Klasse. Die Bekanntgabe der Gewinner:innen erfolgt am 19. April 2024.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie an dieser Aktion teilnehmen und stehen Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Download
Einreichformular Schul-Kreativ-Wettbewerb
Formular Schul-Kreativ-Wettbewerb 2024.d
Microsoft Word Dokument 17.5 KB
Download
Teilnahmebedingungen Schul-Kreativ-Wettbewerb
Teilnahmebedingungen_Schul-Kreativ-Wettb
Adobe Acrobat Dokument 300.1 KB

Brauchen Sie noch Anregungen?
Dann schauen Sie sich doch noch auf der Homepage des Umwelt-Bildungs-Zentrums Steiermark um. Zahlreiche Stundenbilder und Ideen für zu Hause zum Thema Gesundheit – Schall und Lärm stehen Ihnen dort zum kostenlosen Download zur Verfügung.


Zusatzangebot für Schulen im Grazer Landhaushof
Am Tag gegen Lärm (24. April 2024) können Schulklassen von 9:30 bis 12:00 Uhr in den Grazer Landhaushof kommen, die Lautstärke ihrer Handys messen und an einer Geräusche-Rallye vor Ort teilnehmen.


Aktionen in der Grazer Innenstadt am 24. April 2024

Wir feiern 50 Jahre Lärmschutzreferat des Landes Steiermark!
Am internationalen Tag gegen Lärm können Sie sich im Grazer Landhaushof zum Thema Lärm informieren und selbst aktiv werden. Das Lärmschutzreferat und ebenso das Grazer Umweltamt stellen ihre Arbeit vor. Es werden alte und neue Messgeräte präsentiert, der Messbus und eine akustische Kamera sind vor Ort u. v. m.  Ebenso zeigt das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark den gemeinsam entwickelten Lärm-Praxiskoffer, der von Pädagog:innen ausgeborgt werden kann.

Alle, die am Aktionsstand an der Geräusche-Rallye teilnehmen, haben eine zusätzliche Chance auf einen Gewinn.


Flyeraktion
Während der Aktion im Grazer Landhaushof werden wieder junge Menschen in der Innenstadt von Graz unterwegs sein, um die Bevölkerung auf die Thematik aufmerksam zu machen. Dabei werden Flyer zum Thema „Wie klingt mein Umfeld?“ verteilt und es wird auf die Gewinnaktion hingewiesen.